Autos mit Dachzelt

Ein Dachzelt für Abenteurer!

Die Zeiten in den letzten paar Jahrhunderten haben sich stark gewandelt. Die Wikingerschiffe und Karren zum Transport von Gegenständen und zum Reisen haben sich extrem geändert. Der Drang der Menschen neues zu Entdecken jedoch nicht. Zumindest geht es mir so… da du dir die Zeit nimmst diesen Artikel zu lesen geht es dir wohl ebenso. Wenn du gerade dabei bist dir zu Überlegen ob ein Dachzelt das richtige ist um auf neuen Pfaden zu wandeln und die Natur in vollen Zügen auszukosten dann nimm dir noch ein paar Minuten und lies die nächsten Zeilen.

Was erwartest du?

Das Leben in der Natur ist kein Urlaub für jeden.. wenn dir folgende Punkte wichtig sind dann solltest du vielleicht über eine andere Art des Reisens nachdenken..

  • Du lässt dich gerne in deinen Urlauben von vorne bis hinten bedienen.
  • Schlechtes Wetter betrachtest du am liebsten aus einem Haus mit Vollverglasung?
  • Du hättest keine Lust den ein oder anderen Tag mal ohne eine heiße Dusche zu verbringen?
  • Kochen ohne eine voll funktionsfähige Küche ist ein wahrer Graus für dich?
  • Der Gedanke auf einem Campingplatz zu Übernachten lässt dich schaudern?

Ich denke wenn diese Punkte auf dich Zutreffen dann solltest du wahrscheinlich eher ein Hotel buchen anstatt diesen Beitrag weiter zu lesen. 😉

Für welche Personen eignet sich ein Dachzelt?

Ein kurzfristiger Trip in die Natur? Keine Lust in überfüllten Hotelbunkern zu schlafen? Ferienhäuser sind für dich nicht mobil genug? Dann bist du perfekt geeignet für ein Dachzelt. Wir selbst haben uns wegen der Mobilität und Flexibilität für ein Dachzelt entschieden. Dachzelte vereinen den Komfort eines Glamping-Zelts mit der Mobilität eines Campingvans und das für einen Bruchteil des Budgets. Zudem musst du dir kein neues oder gar ein Zweitfahrzeug für tausende von Euro kaufen sondern kannst, zu 95%, dein jetziges Fahrzeug verwenden.
Dachzelte passen auf so gut wie jedes Auto, dass die Möglichkeit besitzt ein Dachträger zu befestigen. Erfüllt dein Auto diese Voraussetzung? Dann geht es jetzt wahrscheinlich nur noch darum welche Größe und welche Art von Dachzelt für dich das Richtige ist. 🙂

Seat Leon mit Hartschalen-Dachzelt

Welche Arten von Dachzelten gibt es?

Da sich Dachzelte immer größerer Beliebtheit erfreuen sind auch die Hersteller immer mehr daran interessiert Dachzelte für die verschiedenen Verwendungszwecke ihrer Nutzer zu optimieren. Dadurch sind in den letzten Jahren unterschiedliche Arten von Dachzelten entstanden. Die wichtigsten davon Liste ich dir hier auf:

Jedes dieser Dachzelte hat seine ganz eigenen Vor- und Nachteile und auch die preislichen Unterschiede sind nicht zu vernachlässigen! Damit du ein besseres Verständnis für die einzelnen Dachzelte bekommst erklären wir jedes dieser Dachzelte in einem eigenen Beitrag.

Brauche ich ein spezielles Auto um ein Dachzelt zu verwenden?

Bei dieser Frage brauche ich nicht weit ausholen. Ich denke wenn ich dir sage dass ich bereits einen Hyundai i20 mit einem Dachzelt gesehen habe ergibt sich die Frage von selbst. 🙂 Es gibt mittlerweile sehr viele verschieden Arten von Dachzelten, so dass es kaum noch Autos gibt die nicht mit einem Dachzelt ausgestattet werden können.

Was benötige ich um ein Dachzelt auf meinem Auto zu montieren?

Das schöne an einem Dachzelt ist, mitunter, die einfache Montage auf dem Auto. Wenn euer Auto eine Dachreling, versenkte Nuten oder Fixierpunkte für Dachträger besitzt ist eigentlich schon alles geritzt. Zudem hat jedes Auto eine fest definiert Dachlast. Diese liegt meist zwischen 50 – 75 Kilogramm und ist ein weiteres Kriterium welches Dachzelt ihr für euer Auto verwenden könnt. An und für sich ist diese Belastungsgrenze jetzt der wichtigste Anhaltspunkt für dich um das richtige Dachzelt zu finden. Denn wenn dein Auto eine maximale Dachlast von 55 Kilogramm hat ist es dir nicht gestattet Dachzelte zu transportieren die schwerer sind. Die Dachträger haben ebenfalls eine fest definierte Belastungsgrenze.
Wenn du also ernsthaft auf der Suche nach einem Dachzelt bist wäre es sinnvoll dir diese Daten deines Autos zu besorgen und dann nach den entsprechenden Dachträgern zu suchen.
Auch wenn diese Dachträger teurer sind als andere kann ich, aus persönlicher Erfahrung, die Atera Signo oder entsprechende Dachträger von Thule empfehlen. Teurere Dachträger sind nicht nur stabiler, langlebiger und leichter in der Montage sondern produzieren meist auch weniger Fahrgeräusche. Glaube mir, umso mehr Kilometer du mit einem Dachzelt zurück legst umso wichtiger wäre es dir, im Nachhinein, ein paar Euro mehr investiert zu haben. Nach unserer letzten Reise, mit knapp 3000 km Fahrtstrecke, waren wir wirklich glücklich über unseren Kauf, denn trotz Dachträgern und Dachzelt haben wir im Fahrzeug kaum einen Lautstärken-Unterschied gemerkt.

Weitere Informationen

Ich hoffe dir hat unser erster Blogpost zum Thema Camping und Dachzelten gefallen und du konntest einige Informationen sammeln. Solltest du noch mehr Informationen suchen dann lies dir unsere weiteren Artikel zu diesem Thema durch. Wenn du spezielle Fragen hast schreibe uns einfach eine E-Mail oder auf unseren Social Media Kanälen.
Und wenn du aus dem Raum München kommst und direkt einen versierten Händler für ein Dachzelt suchst können wir dir unseren Partner Alex von den Outdoor-Rebels in Unterschleißheim empfehlen! 🙂

Bis zum nächsten Beitrag! 🙂


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.