Handgeschmiedetes Trollkreuz auf Tisch

Was sind Trollkreuze?

In den alten nordischen, skandinavischen und irischen Geschichten tauchen sie immer wieder auf – die Trolle, Gnome, Kobolde und Elfen. Diese, an sich liebenswerten Gesellen, die in den verschiedensten Fabeln und Märchen auftauchen, unter anderem als Hobbit im „Herr der Ringe“.
Sie sind oft rothaarig, mit einer Knollennase und vier Fingern und immer zu einem Streich bereit, um die Menschen zum Lachen zu bringen. Aber vorsicht, werden Trolle wütend, können sie fürchterlich anfangen zu streiten und zu fluchen.
Diese Flüche sind es dann auch, die mit einem Trollkreuz abgewehrt werden können. Die Trolle leben im Unterholz, Baumhöhlen und Blütenkelchen der schönsten Blumen. Während die Feen zarte Wesen sind und mit ihren transparenten Flügeln in Mondscheinnächten tanzen, singen und einen Sommernachtstraum leben. Begeben sich Trolle und Kobolde in die Häuser der Menschen und treiben ihren Schabernack mit den Schlafenden. Deshalb ist es gut, vor Fenstern, Türen, Zaun- und Scheunentoren ein Trollkreuz (schwedisch Trollkors) zu aufzuhängen.
Um sich selbst zu Schützen, egal ob Zuhause, auf Reisen oder auf dem Weg zum Nachbarn trägt man jedoch ein Trollkreuz an einem Lederband um den Hals, als Schutz vor den Naturgeistern als Amulett. 

Trolle – Quälende Geister aus Wäldern und Bergen

Die kleinen Quälgeister beißen schlafende Menschen in den großen Zeh, kitzeln mit Federn an den Nasen, stecken ihre Finger in die Ohren von Kindern und raufen die Haare der schlafenden Menschen wild durcheinander. Diese wundern sich am Morgen, wenn sie in den Spiegel sehen und die Haarbüschel in alle Richtungen stehen. Oft necken die Trolle auch Haustiere, ziehen den Schwanz der Katze oder pusten dem Hund einfach ins Gesicht. Das alles sind jedoch harmlose Streiche. Richtig böse Kobolde, Trolle und Gnome sind schlimme Kerle. Diese können ein jedem von uns Pech und Unglück bringen. Handgeschmiedete Trollkreuze aus Eisen haben eine magische Wirkung auf diese fiesen Gesellen und halten diese von Haus, Hof und Mensch fern.

Trollkreuze – Im Feuer vereint

Handgeschmiedete Trollkreuze vereinen die Magie des Elements Feuers und die Kraft des Schmiedes, der aus voller Seele und mit all seiner Hingabe, das Eisen schmiedet, solange es heiß ist.  Er formt das glühende Metall zu einem Oval, überkreuzt zwei Stränge und biegt die Enden schwungvoll zu zwei zueinander zeigenden Rollen. Die gekreuzte Form des Eisens verstärkt die unangenehme Wirkung auf die Trolle noch enorm. Oft sind die Trollkreuze sehr schlicht gehalten, mit einer glatten Oberfläche. Manchmal wird das Eisen zu jedoch auch zu Kordeln gedreht, damit bekommen Trollkreuze eine schöne Struktur.
Nur die Trollkreuze, die im Feuer gebadet und wo die Funken zu allen Seiten gesprüht haben, können gegen den unheilvollen Zauber der Trolle, Kobolde und Gnome schützen. 

Trollkreuze aus Silber und Gold

Trollkreuze aus Silber, Gold, Bronze oder Messing, die eine feine oder verzierte Oberfläche haben, sind ein hübsches und dekoratives Schmuckstück. Manche Trollkreuze sind sogar mit Runen des Futhark Alphabets versehen. Das Trollkreuz selbst kann mit der Rune Othala verbunden werden. Diese bedeutet Besitz und Erbe. Industriell gefertigten Trollkreuzen fehlen die Kraft des Feuers und sind daher eher ein schönes Mitbringsel.

Unser handgeschmiedetes Trollkreuz

Auf Reenactment Events, Mittelalter-Märkten, germanischen Feiern, Wikinger-Treffen und Festen der neuen Heiden treffen sich Menschen, die möglichst originalgetreu und echt die vergangenen Zeiten aufleben lassen möchten. Deshalb verschönert ein Trollkreuz die Gewandung vieler dieser Teilnehmer solcher Veranstaltungen und schützt gerade, da viele Menschen mit unterschiedlichen, energetischen Schwingungen zusammenkommen, vor negativer Energie. Trollkreuze, die am Eingang dieser Events verteilt sind, wehren Trolle, Kobolde und Gnome ab. Zelte und andere Unterkünfte sind geschützt, wenn sie mit Trollkreuzen versehen sind. Sie schützen so vor Geistern, Krankheiten und anderen Gefahren.

Weitere Informationen

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag gefallen hat und du einige Informationen mitnehmen konntest. 🙂 Solltest du Fragen oder Anregungen haben, dann schreib diese sehr gerne in die Kommentare!
Wir würden uns auch sehr freuen, wenn du mal auf unseren Social-Media-Profilen vorbeischaust. Dort kannst du auch einige Informationen zum Thema Magie, Kultur und Geschichte entdecken.

Melde dich doch auch gleich bei unserem Newsletter an, um keine Beiträge mehr zu verpassen!




Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert