Runen und ihre Bedeutung

Die Faszination für Runen und ihre Bedeutung ist allgegenwärtig. Neben ihrer Eigenschaft als Buchstaben werden den Runen auch magische Eigenschaften zugesprochen. In der nordischen und germanischen Mythologie haben sie ebenfalls einen besonderen Stellenwert.

Runen und ihre Bedeutung

Neun Tage hingst du an Yggdrasils Zweigen.

Neun lange Nächte für 16 magische Zeichen.

Faun – Odin

Mit diesen Worten hat die Band Faun in ihrem Lied Odin das Entdecken der Runen durch Odin zusammengefasst.

Die verschiedenen Runenreihen

Das sogenannte Futhark hat seinen Namen von den ersten sechs Runen der damaligen Runenfolge. Es existiert in den verschiedensten Formen. Die gebräuchlichsten sind das gemeingermanische Futhark (Älteres Futhark/Elder Futhark) mit 24 Zeichen und das skandinavische Futhark (Jüngeres Futhark/Younger Futhark) mit 16 Zeichen. Jedem dieser Zeichen wurde zur damaligen Zeit eine magische Fähigkeit zugeschrieben. Auch heute noch werden die Runen als Talisman oder für Vorhersagen verwendet.

Was bedeutet das Wort Rune?

Die Verwendung des Wortes „Rune“ ist für uns ganz normal. Doch wusstest du, dass dieses Wort erst im 18. Jahrhundert aus der dänischen Literatur für das germanische Schriftzeichen entlehnt wurde?
Die Bedeutung des Wortes im Sinne von „Schriftzeichen“ geht zurück auf altnordisch rún „Zauber-, Schriftzeichen“ und althochdeutsch rūna „geheime Beratung, Geheimnis, Geflüster“. Bis ins 19. Jahrhundert war zudem das schweizerische Substantiv Raun für eine „geheime Abstimmung, Stimmabgabe ins Ohr einer beeidigten Magistratsperson“ gebräuchlich. Alle genannten Wortformen beruhen auf urgermanisch rūnō mit der Grundbedeutung „Geheimnis“.

Elder Futhark

Die älteste uns bekannte Runenfolge wird Elder Futhark oder Älteres Futhark genannt. Sie besteht aus 24 einzelnen Runen, denen wie im lateinischen Alphabet jeweils ein einzelner Laut zugeordnet ist. Bis ca. im Jahr 750 wurde diese Runenfolge von allen germanischen Stämmen in derselben Form verwendet. Durch den Fund einer Fibel in Meldorf wird vermutet, dass diese Runen seit Mitte des ersten Jahrhunderts unserer Zeitrechnung verwendet wurden. Da alle germanischen Stämme diese Runen verwendet haben, wurde es auch als gemeingermanisches Futhark bezeichnet.

Younger Futhark

Das Jüngere Futhark oder Younger Futhark ist eine verkürzte Runenreihe. Dennoch wird sie als die Weiterentwicklung des elder Futhark bestimmt. Durch die Verkürzung der Runenreihe sind Buchstaben verloren gegangen. Aufgrund dessen hatten ab diesem Zeitpunkt verschiedene Runen mehrere Laute. Da das jüngere Futhark über den Großteil der Wikingerzeit verwendet wurde – bis Ende des 10. Jahrhunderts , sind die meisten Inschriften mit dieser Runenreihe geschrieben worden. Es wurden rund 6.000 dieser Runeninschriften entdeckt. Diese Runenreihe bestand aus nur 16 Runen. Deshalb ist man in der frühen Runologie davon ausgegangen, dass dieses Futhark dem Elder Futhark vorausgegangen ist. Denn keiner konnte sich erklären, warum man aus einer Runenreihe einzelne Runen entfernen, anstatt hinzufügen sollte.


Die Runen

Nun möchten wir nun die einzelnen Runen und ihre Bedeutung vorstellen. Jeder Rune werden magische Eigenschaften zugesprochen, die dem Träger in besonderen Lebenssituationen helfen sollen. Doch wo Licht ist, ist auch Dunkelheit. So gibt es ebenfalls Runen, die auf den ersten Blick eine negative Bedeutung haben. Doch auch diese vermeintlich negativ angehauchten Runen können auch positive Auswirkungen haben. Deshalb möchte ich jetzt näher auf die einzelnen Runen und ihre Bedeutung eingehen.

Die Fehu Rune des alten Futhark

Fehu: Vieh

Vieh, materieller Wohlstand, Hoffnung, Reichtum, glückliche Umstände, Geld, Überfluss, sozialer Erfolg, Verlust von Eigentum und Ansehen, Zwietracht, Feigheit, Gier, Zwang, Gleichgültigkeit

Die Uruz Rune des alten Futhark

Uruz: Auerochse

Kraft, Gesundheit, Hartnäckigkeit, Mut, Tatkraft, Selbstbestimmung, Weisheit, Verwurzelung, sexuelle Potenz, Krankheit, Ignoranz, Unbesonnenheit, Gewalt

Die Thurisaz Rune des alten Futhark

Thurisaz: Riese

Kraft, Konfliktbereitschaft, instinktives Vorgehen, Vitalität, Hammer, Dorn, Torweg, Überwindung von Hindernissen, zielgerichtete zerstörende Macht, Gefahr, Dummheit, Bosheit

Die Ansuz Rune des alten Futhark

Ansuz: Ase, Gottheit

Vertrauen in das große Ganze und in höhere Mächte, Kommunikation, Inspiration, Macht des Geistes über die Materie, Zauberkraft, Magie, Weisheit, Missverständnisse, Täuschung, Eitelkeit

Die Raidho Rune des alten Futhark

Raidho: Reise

Neuer Lebensweg, neue Perspektive, Versöhnung, Kommunikation, Bewegung, Rad, Tanz, Zyklus, Ende und Neuanfang, Ung erechtigkeit, Irrationalität, Krise 

Die Kenaz Rune des alten Futhark

Kenaz: Fackel

Feuer; Leidenschaft; Regeneration; Lebensenergie; Kreativität; Offenbarung; Visionen; Inspiration; Fähigkeit, etwas zu erreichen; Krankheit; Desillusionierung; falsche Hoffnung

Die Gebo Rune des alten Futhark

Gebo: Geschenk

Gabe, Großzügigkeit, Harmonie, Partnerschaft und Treue, Austausch, Vereinigung von Mann und Frau, Gier, Einsamkeit und Abhängigkeit

Die Wunjo Rune des alten Futhark

Wunjo: Freude

Frohsinn, Vergnügen, Lachen, Geborgenheit, Frieden, Partnerschaft, Harmonie, Wohlstand, Erfolg, Ruhm, Erkenntnis und Ekstase, Sorgen, Entfremdung und Besessenheit

Die Hagalaz Rune des alten Futhark

Hagalaz: Hagel

Gleichgewicht der Kräfte, Vervollkommnung innerer Harmonie, Offenbarung, plötzlicher Verlust, Zerstörung, Energieverlust, zerstörerische und unberechenbare Kräfte, kontrolliertes Chaos

Die Nauthiz Rune des alten Futhark

Nauthiz: Not

Große Kraft, die durch Widerstand erwächst; Erfindungsgabe; Leidensfähigkeit; fester Wille; Überwindung von Neid; der Furcht ins Auge blicken; Zwang; Verlust; Armut

Die Isa Rune des alten Futhark

Isa: Eis

Herausforderung, Entwicklung von Willenskraft, Stille, Innehalten, Konzentration, Abwarten, Klarheit finden, psychische und körperliche Blockaden, Blindheit, Verschwendung, Komplott

Die Jera Rune des alten Futhark

Jera: Jahr

Zyklus des Lebens, Rhythmus, Harmonie, Fruchtbarkeit der Erde, Belohnung, Reife, Kreislauf, plötzlicher Rückfall, große Veränderung, Konflikte

Runenkette Othala

Kennst du unsere Runenamulette?

Unsere handgefertigte Runenkette besteht aus Ton. Jede einzelne wird von uns persönlich und mit all unserer Hingabe hergestellt. Da wir alles von Hand fertigen, gleicht kein Amulett dem anderen und jedes ist in sich ein Unikat. Da wir die Amulette auch von Hand glasieren, können die Farbbilder der Runenanhänger variieren.
Runen sind nicht nur magische Zeichen, sondern wurden bereits von unseren Vorfahren, den germanischen und den nordischen Stämmen, wie etwa den Wikingern zum Verfassen von Texten verwendet.

Die Ihwa Rune des alten Futhark

Eihwaz: Eibe

Verbindung zwischen Himmel und Erde, Stärke, Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit, Aufklärung, große Widerstandskraft, Zielstrebigkeit, Verwirrung, Zerstörung, Schwäche, Grenzerfahrung von Leben und Tod

Die Pertho Rune des alten Futhark

Perthro: Würfelbecher

Unsicherheit, Geheimnis, Karma, Macht des Schicksals und der eigenen Bestimmung, okkultes Wissen, Initiation, weibliches Wissen, Sucht, Stagnation, Einsamkeit

Die Algiz Rune des alten Futhark

Algiz: Schutz

Hörner des Elchs, Schützt vor Feinden und Bösem, Glück und Lebenskraft, Instinkten folgen, glückliches Gelingen, Erhabenheit, Verbindung zu den Göttern, Zurückweisung, Tabus, latente Gefahr

Die Sowilo Rune des alten Futhark

Sowilo: Sonne

Sieg, Gesundheit, elementare Kraft, Hoffnung, Ehre, Erfolg, Wissenszuwachs, Bewegung, Wille, Tatkraft, Ziellosigkeit, falscher Rat, falsche Ziele

Die Tiwaz Rune des alten Futhark

Tiwaz: Gott Tyr

Speerspitze, Treue, Gerechtigkeit und Sieg, göttlicher Richter, positive Selbstaufopferung, gerechter Kampf, Autorität, Erfolg, Energieblockade, Kommunikationsstörung und Ausgrenzung

Die Berkano Rune des alten Futhark

Berkano: Birke

Mutterschaft, Frieden, Geborgenheit, Zuhause, Sorglosigkeit, Fruchtbarkeit, Zyklus, Erholung, Frühlingserwachen, Erneuerung und neue Herausforderungen, Familienprobleme, Sorge um nahestehende Menschen

Die Eihwaz Rune des alten Futhark

Ehwaz: Pferd

Vorwärtskommen, Bewegung, Wendepunkt, Entwicklung, Fortschritt, Zusammenarbeit, Symbiose, Treue, Zwilling, Loyalität, Harmonie, Vertrauen, Unruhe, Enge, Unkonzentriertheit, Misstrauen

Die Mannaz Rune des alten Futhark

Mannaz: Mensch

Menschlichkeit, soziale Ordnung, Wahlfamilien, Intelligenz, Selbsterkenntnis, Einweihung, Erkenntnis durch Wissen, Toleranz, Menschenkenntnis, geistige Kraft, Depression, Selbsttäuschung, Hinterlist und Berechnung

Die Laguz Rune des alten Futhark

Laguz: Wasser

Lebenskraft, Ursprung, Prüfung, Vitalität, Fruchtbarkeitsspender, Heilung und Erneuerung, Träume, Phantasie, das Unbekannte, das Verborgene, schlechte Urteilsfähigkeit, falsche Entscheidungen, Verwirrung

Die Ingwaz Rune des alten Futhark

Ingwaz: Gott Ing

männliche Fruchtbarkeit, inneres Wachstum, Tugend, Familienzusammenhalt, Fürsorge, Wärme, alte Ängste aufgeben, Einkehr, vergebliches Bemühen, mühselige Arbeit, Machtlosigkeit

Die Dagaz Rune des alten Futhark

Dagaz: Tag

Erwachen von Bewusstsein, Tag und Nacht, Hoffnung, Glück, Ideale, Sicherheit, Wachstum und Loslassen, Verwirklichung, Blindheit, Hoffnungslosigkeit, Ende

Die Othala Rune des alten Futhark

Othala: Die Natur

Besitz, Erbe, Wohlstand, verwurzelt sein, Familie, Zugehörigkeitsgefühl, Gemeinschaft, Vollendung, Überfluss, Erfahrung, Verlust der Ordnung, Heimatlosigkeit, Engstirnigkeit

Buch Runen der Kraft - Vorderseite
Buch Runen der Kraft

Kennst du Krafttiere?

Weißt du, wie Runen und Tiere miteinander verbunden sind?
Christopher Weidner hat sich eben dieser Frage gestellt und ein wunderbares Buch darüber geschrieben.
Erfahre mit einem Klick auf den Button mehr über diese faszinierend Verbindung zwischen Runen und Tieren.

Verbreitung der Runen

Jetzt kennst du die Bedeutung der einzelnen Runen. Aber wo sind Runen denn überhaupt zu finden? Rund 6.500 Runeninschriften wurden bisher gefunden. Die meisten davon stammen aus der sogenannten Wikingerzeit (793–1066 n. d. Z.) in Skandnavien. In Moorfunden wurden jedoch die ältesten Inschriften gefunden. Diese Funde entstammen dem 2. Jahrhundert und wurden neben Schleswig-Holstein und Brandenburg (Dahmsdorf) auch in Dänemark, Südschweden und Polen gehoben. Runen waren aber auch entlang des Rheins, bei den Alemannen, in Bayern, Brandenburg, Thüringen sowie in Pommern, Schlesien und Böhmen begrenzt in Gebrauch.
Dennoch ist der Fundschwerpunkt in Dänemark und Südskandinavien. Zum Teil ist das durch die Tradition von Runensteinen begründet. Aus der Zeit der Völkerwanderung sind auch in anderen zeitweiligen Siedlungsräumen Runen und Runeninschriften zu finden. So zum Beispiel in den Niederlanden, Ungarn, Rumänien, der Schweiz, Belgien, Norditalien und Frankreich.

Runenstein in Trelleborg - Schweden
Runenstein in Trelleborg – Schweden

Der Tod der Runen

Bei den Funden dominiert das ältere Futhark. Ab dem 4. Jahrhundert hinterließen die Wikinger vorwiegend das Jüngere Futhark. Lediglich in Regionen, die von Wikingern und Nordmännern erobert worden waren, nutzte man noch einige Zeit länger Runen. Mit der Christianisierung verschwanden diese leider ebenfalls. Im 7. Jahrhundert waren Runen nur noch an der niederländischen Küste zu finden, in Russland bis ins 9. Jahrhundert und auf den britischen Inseln waren sie bis ins 10. Jahrhundert in Gebrauch. Bei diesen Runeninschriften handelt es sich ebenfalls um das Jüngere Futhark.
Während der Christianisierung der Germanen, Nordmänner und Waräger wurden letztendlich die lateinischen Buchstaben eingeführt, in Russland die kyrillischen Buchstaben. Nur in den nordischen Ländern hielt sich der Gebrauch der Runenschrift bis ins 15. Jahrhundert. In Dalarna, in Mittelschweden, reichen die Runeninschriften bis ins 19. Jahrhundert. Diese Runeninschriften entstammen einer Gelehrten-Tradition und zeugen nicht von einer lebendigen Verwendung als Schriftsystem.


Sollte ich Runen tragen?

Ob Runen nun magische Kräfte besitzen oder nicht, darüber kann man sich streiten. Persönliche glaube ich nicht an Magie … Und dennoch trage ich selbst immer eine spezielle Rune bei mir – und nicht, weil ich denke, dass sie auf magische Weise mein Leben verändert. Doch beim Anblick der Rune erinnert sie mich an ihre Bedeutung. Ich denke an das, für was sie steht, und warum ich mir eben diese Rune ausgesucht habe. Die Gedanken eines Menschen können sein gesamtes Leben beeinflussen, egal in welche Richtung. Deshalb hilft es, hin und wieder einen Anstoß zu bekommen. Um seine Gedanken wieder in die für einen selbst erdachte, richtige Richtung zu lenken.
Vielleicht kann man das dann auch als eine Art von Magie betiteln?
Mit dieser Frage möchte ich diese Ausführungen über Runen und die Bedeutung nun abschließen und euch dazu auffordern, selbst darüber nachzudenken. Sollte euch dieser Artikel gefallen, dann besucht uns doch auch auf Facebook oder Instagram und sagt es uns! 🙂


Wir hoffen, dir hat dieser Beitrag über Runen gefallen. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du dich gerne über Facebook, Instagram oder per E-Mail an uns wenden. Wenn du weiterführende Informationen über das Thema Runen möchtest, können wir dir unseren Beitrag über Binderunen wärmstens ans Herz legen.

Kommentare

  1. Hallo,
    mir ist aufgefallen, dass dein Rune Eihwaz genau mit der Rune Ehwaz übereinstimmt. Vielleicht schaut ihr es euch mal an. Ansonsten gefallen sie mir sehr gut.
    Viele Grüße
    Marijana

    1. Hallo Marijana,

      vielen Dank für deinen Hinweis. Da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen! Habe nun das Bild der richtigen Eiwhaz Rune hinterlegt.

      Liebe Grüße

  2. Guten Tag. Ich bin aus Frankreich, und ich interessiere mish mit den Runen. Ich habe bemerkt dass die Runen zwei entgegengesetzte Bedeutungen haben. Wie kann ich mir das interpretieren ? Danke.

    1. Hallo Alexandre,
      ja das hast du richtig bemerkt! 🙂 Alle Runen können nicht nur positiv sondern auch negativ interpretiert werden. Du kannst die Runen aber auch als Schutzsymbol GEGEN diese negativen Eigenschaften sehen. In der Runenmagie werden diese negativen Eigenschaften auch als Warnungen gesehen. Meiner Meinung nach kommt es bei diesen Eigenschaften immer auf den Träger oder Nutzer der Runen an. Je nach Sichtweise kann diese Eigenschaft als positiv, negativ oder als Warnung verstanden werden.
      Ich hoffe das dir diese Erklärung weiter helfen konnte. 🙂

  3. Hallo,
    ich möchte mir gerne etwas mit Runen tattoowieren lassen. Ich habe im Internet ein wenig recherchiert und herausgefunden das Eihwaz und Othala strafbar sind. Algiz und Tiwaz sollen „strittig“ sein. Wissen Sie eventuell mehr über dieses Thema ? Möchte ungern Ärger mit dem Gesetz riskieren, weil es an einer sichtbaren Stelle gestochen werden soll (Arm).
    Danke schon mal 🙂

    1. Hallo Michel!
      Wir können dir dahingehend keine Rechtsberatung geben. Doch das ein paar der Runen aufgrund des geschichtlichen Hintergrundes unseres Landes keinen guten Ruf genießen Wissen wir wohl alle. Möchtest du dir die Runen aufgrund ihrer Bedeutung stechen lassen? Dann wäre es eine gute alternative wenn du dir aus diesen Runen eine Binderune erstellst. Somit hast du alle Runen die du dir wünschst und läufst nicht Gefahr wegen der ein oder anderen Rune angeprangert zu werden. Wenn du mehr über Binderunen Wissen möchtest kann ich dir diesen kurzen Artikel empfehlen.

      https://artkreativgoeritz.wordpress.com/2013/04/15/die-erstellung-und-funktion-von-binderunen/

      Asenheil und Wanensagen

    2. Hallo Michel,

      im Rahmen meiner Recherchen wegen Comicplänen einer Freundin, wo sie die Runenschrift Futhark einbauen wollte, habe ich ebenfalls recherchiert und bin dabei auf folgendes PDF vom Verfassungsschutz gestoßen:
      https://www.verfassungsschutz.de/de/oeffentlichkeitsarbeit/publikationen/pb-rechtsextremismus/broschuere-2018-10-rechtsextremismus-symbole-zeichen-und-verbotene-organisationen/broschuere-2018-10-rechtsextremismus-symbole-zeichen-und-verbotene-organisationen.pdf

      Die Runen selbst sind laut diesem Informationsblatt nicht strafbar, sondern nur, wenn sie in Verbindung mit den verfassungswidrigen Organisationen verwendet werden. Wenn du also sogar ein ganzes Wort oder Text mit mehreren Runen stechen lassen willst, solltest du da keine rechtlichen Schwierigkeiten bekommen.
      Aber lass dich da gern auch nochmal von einem Rechtsanwalt beraten.

      Anprangerungen von „Ahnungslosen“ wird man aber mit den Altgermanischen und Nordischen Symbolen nie ganz verhindern können. Selbst ein Schlüsselanhänger von Mjölnir oder ein Shirtaufdruck eines Wikingers wird von manchen als „rechtsextremes Erkennungssymbol“ betitelt. ?‍♂️
      Da können wir uns bei den Rechtsextremen bedanken, die diese harmlosen Schriften für ihren Mist missbrauchen…

      Grüße,
      Hugin

      1. Hallo Hugin,

        vielen Dank für deine ausführliche Antwort und dass du deine Erkenntnisse mit uns teilst!
        Leider hast du auch mit deiner Aussage recht dass heutzutage, gerade durch die Medien, sehr viel Halbwissen verteilt wird. Dadurch werden die wahren Bedeutungen der nordischen und altgermanischen Symbole weiterhin mehr mit rechtsextremistischen Verbindungen in Verbindung gebracht als mit dem ursprünglichen Glauben bzw. der eigentlichen Abstammung.

        Was mich nun jedoch auch sehr interessiert ist ob ihr die Runen in dem Comic deiner Bekannten unterbringen konntet? ?

    3. Ich rate dir davon definitv ab. Eine einzelne Rune stetig am Körper tättowiert, führt bei den betreffenden Organen zu einem Ungleichgewicht und somit zur Störung von Körperfunktionen. Für alles gibt es ein „Zuviel“.

      Runen sind kein Modeaccessoire. Es ist auch besser, die Menschen wissen nicht, welche Macht du da besitzt. Feindseligkeit, Neid, das kannst du dir sparen.

      Respektiere die Runen, oder sie werden dich vernichten. Du solltest deinen Umgang mit diesen hochmagischen Symbolen nochmal überdenken.

  4. Ich habe kürzlich eine Beziehung mit einer neuen Freundin begonnen und sie liebt Runen. Als Weihnachtsgeschenk beschloss ich, ihr ein Runenamulett zu kaufen. Vielen Dank für diesen großartigen Artikel, der die Bedeutung der Runen erklärt. Er wird mir definitiv bei der Auswahl eines Geschenks helfen.

  5. Hallo, ich wollte mich wirklich sehr bedanken für ihre Mühe für diese Webseite, es ist sehr Praktisch nur ist mir aufgefallen das manche Runen die selbe Bedeutung haben wie zum Beispiel „Ehwaz“ und „Gebo“ beides Harmonie hat, könnten sie mich darüber aufklären? währe sehr Nett

    liebe Grüße: Odin Fischer

    1. Hallo Odin! 🙂 Mich freut es sehr dass dir unsere Webseite und unsere Inhalte gefallen, vielen Dank für dein Feedback!
      Runen kann man in diesem Fall ein bisschen mit Sternzeichen vergleichen. Es gibt doch immer wieder gewisse parallelen zwischen ihnen und doch sind sie im Grundsatz komplett verschieden.
      Während Gebo eine Rune der menschlichen Zusammenkunft zwischen Mann und Frau im Fokus hat steht Ehwaz doch ein wenig mehr für die eigene Persönlichkeitsentwicklung. Und in diesen zwei doch ganz verschiedenen Kontexten kann es natürlich zu Überschneidungen der Eigenschaften kommen.

      Konnte ich dir die Frage mit dieser Erklärung beantworten?

      Asenheil und Wanensegen
      Thomas

  6. Hallo, ich finde eure Seite super. Ich frage mich aber, gibt es eine Möglichkeit heraus zu finden welche Runen zu einem passen?

    1. Hallo Mana, vielen Dank für dein Lob dass freut uns sehr! 🙂
      Es gibt keine „Bedienungsanleitung“ um heraus zu finden welche Rune am besten zu dir passt. Lese dir einfach die Bedeutungen der Runen durch und du wirst automatisch an deinen persönlichen Runen hängen bleiben. Die einzelnen Eigenschaften die dich am besten widerspiegeln werden dir zeigen welche Rune am besten zu dir passt.
      Wir haben in unserem Shop jede Rune noch expliziter erklärt, schau doch einfach mal dort rein. 🙂
      https://viking-sons.de/produkt-kategorie/schmuck/

  7. Zum Thema tätowieren kann ich sagen, das es wichtig ist einen Tätowierer zu haben, der sich damit auch auskennt. Ich selber habe einen Runenkompass am Rücken, der einen „spirituellen Knoten“ gelöst hat. Für den Druide Merlin habe ich was in Runensprache stechen lassen in Verbindung mit Hugin und Munin als Anlehnung an die nordischen Götter. Meine persönliche Rune wird auch bald Ihren Platz bekommen – alles wohl überlegt.
    Zum Thema eigene Rune empfehle ich, das Geburtsdatum her zu nehmen und nicht den Namen. Es heißt, den Geburtstermin haben wir uns selber ausgesucht, den Namen haben uns unsere Eltern gegeben.
    Die Runen hängen mit eigenen Entscheidungen zusammen. Daher auch das Geburtsdatum.
    LG
    Raido

  8. Eure Seite ist Klasse.
    Ich möchte mir zum Andenken an meine Eltern einen Text in Runenschrift stechen lassen.
    Nun habe ich in einigen Foren gelesen, dass man nicht Buchstabe für Buchstabe übersetzen sollte, sondern sinnvolle Teile des Textes ihre ganz eigene Runenschrift/Schriftfolgen erhalten können….

    An wen kann man sich eventuell für eine sinnvolle Textübersetzung wenden?
    Könnt ihr mir weiterhelfen?

    1. Hallo Manni,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut uns dass dir unsere Seite gefällt! 🙂
      Wir melden uns bezüglich deiner Frage per E-Mail an dich.

      Liebe Grüße
      Tommy

  9. Hallo :3 erstmal tolle seite! hab sie gefunden als ich nach Runen gucken wollte für eine tätowierung (wie so viele)
    Für mich beginnt ein neuer lebensabschnitt und ich wollte mir ein tattoo stechen um mich zu schützen und mir kraft zu geben. Ich hab emir die Runen Ehwaz, Sowilo, Tiwaz, Raidho, Isa und Jera raus gesucht. Nun wollte ich fragen wie ich diese runen am besten plaziere. Es wäre auf meinem rechten bein.
    Ich würde gern wissen ob es dazu gute seiten gibt die einem erklären wie man sie anordnet und plaziert. :3 liebe grüße

    1. Hallo Josefine,

      vielen Dank für dein Feedback. Es freut uns sehr dass dir unsere Seite gefällt! 🙂
      Ich verstehe im Moment leider deine Frage nach der richtigen Platzierung nicht. Meinst du an welcher Stelle des Beines du sie dir stechen lassen sollst oder in welcher Reihenfolge? Oder gar ob und wie du dir eine Binderune erstellen kannst? 🙂

      Liebe Grüße
      Tommy

  10. Seyd gegrüßt, ich hätte ein anliegen an den beitrag von Raido (2.juli.2021). as mit dem Geburtsdatum klingt einleuchtend für mich. Nur wie genau setzt man das nun um?

    Welche zahl steht für die jeweilige Rune?

    Geht man der reihe nach das moderne Alphabet ab?

    A=Ansuz 1
    B=Berkano 2
    C=Kenaz 3

    1. Heja Schumannjii,

      leider haben wir diesbezüglich keine Erfahrungswerte und auch noch keine offiziellen Quellen finden können. Deshalb möchten wir uns zu dieser Aussage nicht weiter äußern. Wir haben jedoch unter folgendem Link eine Jahreskreis entdeckt der die Runen in einem Jahreskreis darstellt. Vielleicht ist dieser interessant für dich.

      http://www.heidenfeuer.de/7012neu.jpg

  11. Hallo. Habe eine Frage: ich trage seit paar Tagen ein Algizamulett. Ich dachte an ein zweites Amulett, daß ich dann an einer zweiten Kette trage. Mir schwebt da Thurisaz vor. Aber hebt dann nicht eine Kraft die andere auf? Beides sind doch Schutzrunen, oder habe ich da was falsch verstanden?

    1. Hallo Ulrich,
      wir verstehen deine Bedenken. Natürlich kannst du auch verschiedene Runen zeitgleich tragen, ob als Binderune oder eigenständige Rune ist in dem Fall egal. Schlussendlich verleiht der Träger der Rune ihre Kraft. Vertraust du ihr so stärkt sie dich. 🙂
      Ich hoffe wir konnten dir bei deiner Entscheidung helfen. 🙂

  12. Hallo,

    Im Grunde genommen habe ich die gleiche Frage wie Manni vor ein paar Monaten.
    Ich würde gerne einen Runentext als Vorlage schreiben, kann mir aber nicht vorstellen, dass man da einfach Buchstabe für Buchstabe übersetzen kann aus dem Deutschen heraus und finde nicht wirklich was Brauchbares dazu.

    Da ihr hier eine sehr informative Seite habt, dachte ich mir, ich frage einfach mal 🙂

    1. Hallo Florian,

      doch du kannst jede Rune als eigenen Buchstaben verwenden. Runen zu jener Zeit genauso ein Werkzeug für das geschriebene Wort wie heute die Buchstaben. Jede Rune kann mit einem der heutigen Buchstaben übersetzt werden. Beim jungen Futhark „fehlen“ jedoch ein paar der heutigen Buchstaben da es nur aus 16 Runen bestand und beim alten Futhark gibt es ein paar Überschneidungen der Buchstaben.
      Wenn du es dir nicht vorstellen kannst dass das geht, wo sind denn deine bedenken? 🙂

      Grüße

  13. Hallo,

    beim suchen von Runen und ihrer Bedeutung bin ich auf deine Seite gestoßen und es ist die erste, wo ich den Eindruck habe, dass hier jemand wirklich Ahnung hat von dem was er schreibt. 🙂
    Meine Frage ist folgende: mein Mann und ich möchten uns gerne ein Partnertattoo stechen lassen. Das Zeichen für Liebe und den Anfangsbuchstaben des jeweils anderen, also S und A. Nun findet man ja leider viel im Internet und ich weiß einfach nicht, welche Symbole die richtigen sind?
    Überlegt hatte ich den rechten Unterarm, da ich am linken schon den nordischen Knoten tätowiert habe. Oder passen beide Symbole zusammen? Möchte nicht, dass sich da irgendwas „im Weg steht.“

    Beste Grüße 🙂

    1. Hallo Sandra,

      zuerst einmal freut es mich das dir gefällt was ich geschrieben habe! 🙂
      Ich finde deine Intension mit dem Partnertattoo wirklich schön, doch würde ich nicht „das Zeichen für Liebe“ verwenden. Denn dafür gibt es zwar einen… ich nenne es jetzt mal „Standard“, doch das ist einfach eine Binderune welches sich mal eine andere Person erdacht hat.
      Wenn du meine Meinung Wissen möchtest dann Rate ich euch ein kleines Spiel aus diesem Wunsch zu machen. Setzt euch mal eine Stunde zusammen und schreibt die prägnantesten Eigenschaften des Gegenüber auf, nehmt euch zum Schluss zwei oder drei davon, am besten die die ihr am Gegenüber am meisten schätzt und formt euch daraus eure eigene Binderune. 🙂
      Da könnt ihr dann zu guter letzt noch die Anfangsbuchstaben integrieren und habt somit eure komplett eigene und einzigartige Binderune geschaffen. 🙂
      Die richtigen Runen für euren Namen wären, mit dem älteren Futhark: Ansuz = A / Sowilo = S
      Zu guter letzt möchte ich dich noch darauf hinweisen das wir auf unserer Webseite eine alte Schreibweise der Sowilo Rune verwenden. Leider wurde die neue Schreibeweise der Rune im 2ten Weltkrieg sehr stark Missbraucht und deshalb haben wir uns entschlossen die alte Schreibweise zu verwenden.

      Ganz liebe Grüße

  14. Hallo Thomas,

    erstmal Danke für diese sehr informative und schöne Seite.

    Gestaltest Du auch Binderunen?

    Ich möchte gerne eine Binderune aus den Runen Ehwaz, Raidho und Kenaz erstellen. Kannst Du dabei behilflich sein oder Tipps zur Erstellung geben?
    Die wichtigsten Runen wären mir Ehwaz und Raidho. Ich habe es selbst versucht und komme bei meiner Binderune durch die Verbindungen und Überlappungen auf weitere Runen: Gebo, Dagaz und Isa. Ich sende Dir mal eine Mail mit Bild. Ich denke nicht, dass es tragisch ist, wenn sich weitere (unbeabsichtigte) Runen einbringen, sofern man sich ihnen verbunden fühlt?

    1. Hallo Taro! 🙂

      Vielen Dank für deinen Kommentar, ich werde mich bezüglich deiner Frage per E-Mail an dich wenden.

      Ganz liebe Grüße

  15. Hallo 😊
    Meine Anliegen was die Runen betrifft ist folgendes.
    Meine Enkelin ALISHA, kam am 30.1.2012
    Als Sternenkind zur Welt.
    Meine Tochter und ich überlegen uns schon so lange ein gemeinsames Runen Tattoo stechen zu lassen.
    Meine Frage nun ist ob ich die Runen mit dem Geburtstag irgendwie verbinden kann?
    Gibt es ein zahlen Runen oder eben nur die Buchstaben?
    Ich beschäftige mich noch nicht so lange mit den Runen (ca1/2 Jahr) und weis noch nicht so viel darüber!
    Im Netz findet man zwar viel aber ja so bin ich auch auf diese Seite gestoßen die mich bisher am meisten begeistert hat.
    Liebe Grüße Sabine

    1. Hallo Sabine,

      aus wissenschaftlicher Sicht gibt es keine Überlieferungen die eine Zusammenhang zwischen Geburtstagen und Runen aufzeigen. Verschiedene esoterische Quellen zeigen jedoch das es wohl möglich sei die Runen mit Stunden, Tagen und Monaten zu vereinen. Da die persönliche Einstellung und der persönliche Glaube zu den Runen einen gravierenden Ausschlag zu ihren Wirkungen hat, möchte ich nicht ausschliessen das diese Verbindungen eine gewisse Wirkung erzielen.

      Liebe Grüße

  16. Moin zusammen,

    es gab die gleich Frage schonmal, aber ich stelle sie auch.
    Ich möchte mir ein Tattoo mit verschiedenen Runen stechen lassen. Sollte man aufpassen mit der Anordnung der Runen? Damit ist die Reihenfolge gemeint oder wird jede Rune für sich einzeln behandelt?

    Für mich persönlich soll es kein Wort ergeben, nur einzelne Runen.
    Ich bin mir nur nicht sicher, ob die Runen ein Wort ergeben müssen oder ob sie einzeln angeordnet genau so Bedeutung finden können.

    Lieben Gruß
    Chris

    1. Hallo Chris,

      Runen wurden zwar als Schreibmittel verwendet, jedoch müssen sie bei deinem Tattoo nicht zwingend ein Wort ergeben. Jede Rune hat eine für sich einzigartige Bedeutung, ob du nun deine persönlichen Runen zu einer Binderune formst oder sie einzeln verwendest bleibt ganz und gar dir überlassen.

      Falls du den Artikel über Binderunen noch nicht gefunden hast hier der Link dazu:

      https://viking-sons.de/binderunen-und-wie-man-sie-erstellt/

      Hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen.

      Viele Grüße

  17. Hallo,

    vielen Dank für die tollen Informationen! Ich habe im Internet noch ein wenig weiter recherchiert und bei Wikipedia sind manche Runen anders bezeichnet. Womit hängt das zusammen?
    Und darf ich auch nach einer Quelle fragen? Ich versuche schon lange herauszufinden woher genau man weiß was genau die Runen bedeuten. Gibt es dazu Erklärungen oder Ähnliches? Oder Deutungsschriften?
    Liebe Grüße, Lukas

    1. Hallo Lukas,

      vielen Dank für deine Nachricht. Die unterschiedlichen Schreibweisen ergeben sich z.B. aus den unterschiedlichen Ländern in denen die Runen verwendet wurden. Ein gutes Beispiel ist hier die Rune Algiz. Diese wird im altenglischen als Elhaz bezeichnet wobei sie im altnordischen Runengedicht „Yr“ lautet. Wir sind keine Sprachwissenschaftler deshalb können können wir nur vermuten. Doch wir gehen davon aus dass die verschiedenen anderen Namen der Runen auf die einfache Weiterentwicklung der Sprachen zurückzuführen ist.
      Runen wurden bei den Germanen und Wikingern, neben normalen Schriftzeichen, auch als Zauberzeichen verwendet. Dieses Prozedere lässt daraus schliessen, dass diese Menschen den Runen noch weitere Fähigkeiten zuwiesen.
      Wir haben, wie du, Wikipedia verwendet. Zusätzlich dazu haben wir verschiedene Bücher für die Recherchen verwendet. Unter anderem die Bücher von Christopher Weidner, einem studierten Germanisten, Skandinavisten und Experte für die Geschichte des Spätmittelalters.

      Zwei seiner Bücher zu diesem Thema haben wir deshalb auch bei uns im Shop aufgenommen.

      Runen – Zauberzeichen der Germanen:
      https://viking-sons.de/shop/artikel/runen-zauberzeichen-der-germanen/

      Runen der Kraft:
      https://viking-sons.de/shop/buecher/runen-der-kraft/

      Diese Bücher können wir nur wärmstens zu diesem Thema empfehlen.

  18. Hi,
    Ich habe vor ungefähr eindreiviertel Jahr begonnen die Bücherreihen von Rick Riordan zu lesen, sie sind jz meine Lieblingsbücher und ich kann sie jedem empfehlen, egal welche Altersgruppe. Und die dritte Bücherreihe heißt Magnus Chase, wo es um nördliche Götter geht und dementsprechend auch die Runen. Ich habe schon einmal nach den Runen und ihre Bedeutung gegoogelt, aber die Rune Ingwaz hat ein anderes Zeichen gehabt, die Bedeutung war aber gleich. Ich möchte Texte in Runen verfassen, aber ich weiß jz nd welches Zeichen ich nehmen soll. Hättet ihr da vielleicht eine Idee?

    Lg
    Poseidon

    ps: Die andere Ingwaz-Rune hatte an den oberen Enden jeweils zwei zusätzliche Striche, die jeweils nach schräg nach rechts und schräg nach links verlaufen.

    1. Hallo Poseidon,

      danke für diese Buchempfehlungen. Natürlich werde ich den Empfehlungen nach gehen und mir diese Bücher auch mal ansehen. 🙂

      Der Unterschied der zwei Runen liegt in ihrem Ursprung. Die Rune ᛝ ist aus dem angelsächsischen Futhorc und wird auch anstatt Ingwaz auch als Ing-Rune bezeichnet. Die Rune ᛜ ist die „normale“ Ingwaz Rune welche im älteren Futhark Verwendung findet. Wenn du Texte in Runenschrift verfassen möchtest wäre es natürlich gut wenn du dich für ein Futhark entscheiden würdest. Das gebräuchlichste ist das ältere Futhark. Deshalb würd ich vorschlagen du nutzt die ᛜ Rune.
      Konnte ich dir damit deine Frage beantworten?

      Asenheil und Wanensegen

  19. Hi,
    Ich melde mich noch einmal, um zu sagen, dass ihr die erste und beste Erklärung für die jeweiligen Runen gebracht habt. Das hat mir seeeeeeeeeeeeeeeeehr geholfen!!!!!
    DANKE! 😘

    Lg
    Poseidon

    1. Hallo Poseidon!

      Es freut mich wirklich wahnsinnig das dir unsere Erklärungen so sehr geholfen haben! Vielen Lieben dank für dein Feedback und weiterhin viel Spaß beim lesen.

      Asenheil und Wanensegen

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert