Pagan Folk

Die besten Pagan-Folk Künstler

Was ist Pagan Folk

Pagan-Folk ist eine Mitte der 1980er entstandene Musikrichtung die in der heutigen Zeit gerade in der Mittelalter- und Metalszene sehr beliebt ist. Ich finde es teilweise gar nicht so einfach, gerade in Nischen-Genres, neue Künstler zu finden. Deshalb möchte ich euch in diesem Beitrag meine Lieblingskünstler im Bereich des Pagan-Folk / Nordic-Folk vorstellen.
Du denkst, dass du noch nie Pagan-Folk gehört hast? Hast du dir die Serie Vikings angesehen oder bist bereits ein Fan von der Band Faun? Dann hattest du bereits die ersten Berührungspunkte mit dieser Musikrichtung ohne es zu merken.

Stile des Pagan Folk

Die Musik vermischt Elemente prähistorischer, antiker, folkloristischer und mittelalterlicher Musik mit elektronischen Instrumenten wie Keyboards, Synthesizer und Samplern. Statt eines klassischen Schlagzeugs, wie es in der Rockmusik verwendet wird, werden Drumcomputer oder Perkussion genutzt. Das Spiel auf akustischen Instrumenten wie Drehleiern, Sackpfeifen, Lauten, Didgeridoos und ähnlichem wird meist in einen elektronischen Klangteppich eingebettet.
Der Historie des Genres entsprechend bestehen unterschiedliche Ausprägungen in der Musik. Gruppen wie Omnia und Faun prägten eine durch Popmusik und der Musik der Mittelalterszene beeinflusste Spielform, während frühere Vertreter und solche, die dem Nordic Ritual Folk zugerechnet werden, stärker am Dark Wave und Post-Industrial orientiert agieren.
Die Texte mancher Interpreten greifen auf alte Schriften wie die Edda oder überliefertes Liedgut zurück. Diese Texte werden musikalisch neu interpretiert. Eigene Texte mit schamanischem, fantastischem oder mittelalterlichem Inhalt oder Bezugnahmen auf das europäische Altertum sind ebenso zu finden. Häufig werden Themen wie Runen, nordische Mythologie und Naturromantik aufgegriffen.

Meine Top 10 des Pagan Folk

Da wir bereits darüber gesprochen haben was Pagan Folk eigentlich ist möchte ich euch nun meine Lieblingsbands in diesem Genre präsentieren.

Wardruna

Jeder der sich für mittelalterliche Folklore, nordische Mythologie, Pagan Folk oder ähnliches interessiert wird früher oder später auf die Band Wardruna treffen. Die Band von Einar Selvik hat mit ihrem dreiteiligen Runaljod Projekt, meiner Meinung nach, einen enormen Einfluss auf die Popularität der folklore Musik gehabt. Das komplette dreiteilige Projekt beschäftigt sich musikalisch mit dem alten Futhark. Alte nordische Instrumente aus eigener Herstellung, aber auch Wasser, Bäume und ein Bison kommen darin zum Einsatz. Mit dem Mitwirken von Einar Selvik an der TV-Serie Vikings ist die Bekanntheit dieser Band noch weiter angestiegen. Doch nun genug der Worte, höre einfach rein und genieße…

https://www.youtube.com/watch?v=DD65K4VR6Lw

Heilung

Noch dunkler und schamanistischer kommt die Band Heilung um die Ecke. Jedes ihrer Konzerte, wie sie selbst sagen, ist ein schamanistisches Ritual. Besucher der Konzerte loben diese Band in den höchsten Tönen. Ein Schauspiel das man so noch nie gesehen hat. Klang- und Bildgewalt polarisieren die Besucher! Dennoch muss man sagen und zugeben, diese Art der Musik ist speziell, entweder man liebt oder hasst sie. Die Band sagt von sich selbst sie möchte, dass beim Hörer Meditations- und Trancezustände hervorgerufen werden, die ihn in Kontakt mit seinem „inneren Selbst“ bringen soll. Und hier wieder mein derzeitiges Lieblingslied dieser genialen Band.

https://www.youtube.com/watch?v=QRg_8NNPTD8

Waldtraene

Das aus Thüringen stammende Duo, die sich selbst Knöfpchen und Horda nennen, haben sich auf heidnische Liedkunst spezialisiert. Mit ihren Texten möchten sie uns auf die Reise zu den Stämmen der Germanen, Kelten und Nordvölker nehmen. Die Götter, Naturverbundenheit, Krieger, Spiritualität und stolze Frauen besingen diese zwei überaus talentierten Musiker. Nicht nur musikalisch Widmen sich die zwei voll und ganz dem Heidentum. Horda ist Gode und leitet unter anderem Eheleiten, Verlöbnisse, Jahreskreisfeste, Namensweihen, Mannwerdungen. Knöpfchen dagegen hat sich mit ihren künstlerischen Fähigkeiten auf das Tätowieren im alten Stil spezialisiert. Du siehst, die zwei sind mit Leib und Seele in dieser Thematik gefangen und das hört man auch in ihrer Musik.

https://www.youtube.com/watch?v=9dqp4iv9w3o&feature=youtu.be&fbclid=IwAR2jyukHM6UVRr6yFpdu0z-t0ri-jgw-r41fD4P4RhVlWCL3GJ05Eg_teDQ

Odroerir

1998 wurde diese Band aus dem schönen Thüringen gegründet. Mit ihrem Namen spielen sie bereits auf ihr Talent an. Odroerir ist, in der nordisch-/ germanischen Mythologie der Skaldenmet, welchen Odin Suttungrs Tocher Gunnlöð klaute und nach Asgard brachte. Wer diesen Met trinkt soll von dort an ein Meister der Dichtkunst sein. Wenn du dir die Zeit nimmst und in das ein oder andere Album rein hörst dann wirst du mir zustimmen das diese Musiker definitiv den ein oder anderen Schluck davon getrunken haben.

https://youtu.be/D7_zs__weP4

SKÁLD

Die noch ziemlich junge Band SKÁLD wurde 2018 gegründet. Der Qualität ihrer Musik zu Urteilen könnte sie jedoch schon mehrere Jahrzehnte Erfahrung haben. 18 Millionen mal wurde ihre Debütsingle Rún bereits auf Youtube gestreamt. Zudem hat diese Band in ihren jungen Jahren bereits auf Festivals wie Wacken, dem Hellfest, dem Castle Party Festival sowie dem Imandra Viking Fest gespielt. Diese Auftritte untermalen meine letzte Aussage.
Die Marketingspezialisten der Band SKÁLD vermarkten das erste Album als einzigartiges Projekt welches von der nordischen Mythologie inspiriert ist. Sobald ihr euch diesen Artikel komplett durchgelesen und die Videos angesehen habt werdet ihr jedoch feststellen, dass der Musikstil doch gewisse Ähnlichkeiten mit anderen Bands hat. Ich kann euch dennoch nur ans Herz legen einmal in ihr Debütalbum „Vikings Chant“ rein zu hören. Auch wenn nicht jeder Track ein Hit ist gibt es definitiv ein paar schöne Songs zu entdecken.

https://www.youtube.com/watch?v=s9NIBZfVBW4

Sowulo

Die aus Holland stammende Band Sowulo feiert unser großes heidnisches Erbe und begibt sich auf eine innere spirituelle Reise.
Die Texte und die Musik, die mit (früh-) mittelalterlichen und zeitgenössischen Instrumenten in Kombination mit filmischen Klängen und Stimme geschaffen wurden, beschwören archetypische Weisheit und bringen die zyklische Natur in ihrem Album MANN zum Ausdruck. Egal ob du dir das aktuelle Album anhörst oder in die Vergangenheit reist um die alten Tracks zu genießen, jedes dieser Alben ist meiner Meinung nach, ein folklorisches Meisterwerk. Kopfhörer auf, Play drücken und in fremde Welten eintauchen.

https://www.youtube.com/watch?v=xbkxmVB41JA

RÁN (Kati Rán)

Ihre nähe zur nordischen Mythologie zeigt Kati Rán allein in ihrer Namensgebung. Rán aus den schriftlichen Quellen der Edda, die Frau des Meeresgottes oder Riesen Ägir. Sie ist die Mutter der Ägirstöchter, der Wellen.
Bis 2015 war Kati Rán Paganfolk-Sängerin und Multi-Instrumentalistin ihrer Band L.E.A.F. Mit dieser Band kreierte sie das Album LYS welches, trotz des Alters, beim hören immer noch für Gänsehaut sorgt. Und diese Aussage ist mehr als positiv gemeint! Mit dem Soloprojekt RÁN möchte sich Kati von den konventionellen Songstrukturen trennen und etwas ganz neues schaffen. Nach dem anhören der 15-minütigen Séance Blodbylgje weiß man genau was sie damit sagen möchte.

https://www.youtube.com/watch?v=fGyHeRWP94g

Seiðlæti (Seidlaeti)

Das isländische Duo sind zwei begnadete Künstler welche bereits seit gut 15 Jahren gemeinsam Musik und Zeremonien kreieren. 2017 hatten sich Unnur Arndísar und Reynir Katrínar dazu entschieden, ihre musikalischen Ergebnisse in Form eines Albums zu veröffentlichen. Das Album „Þagnarþulur“ („stille Gesänge“) ist ihr bisher einziger Langspieler und ich hoffe allzu sehr das noch einige weitere folgen werden! Das Album mit 17 Titeln ist den weiblichen Gottheiten der nordischen Mythologie gewidmet und hat eine Spielzeit von gut einer Stunde. 60 Minuten die einen in eine andere Welt begleiten und von vergangenen Zeiten träumen lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=PbSDTEbL47A

Danheim

Danheim hat seit 2016 eine wahnsinnig steile Karriere hingelegt und das nicht ohne Grund allein im letzten Jahr hat er uns mit drei Alben beschenkt. Der Fokus seiner Musik liegt auf nordische Folklore und durch die Wikingerzeit inspirierte Musik mit einer gewissen nordischen Authentizität oder Stimmung. Das Album Herja enthält zum Beispiel Wikinger-Kriegslieder und epische Wikinger-Kampflieder. Im Gegensatz zum Fridr-Album basiert Herja auf einer dunkleren Atmosphäre und ist inspiriert von den Kämpfen und feindlichen Zeiten der Wikingerzeit. Jedes einzelne Album von Danheim hat seinen eigenen Fingerabdruck und jedes seiner Alben lässt den Hörer in eine Zeit abtauchen. Auch die Regisseure der Fernsehserie Vikings haben sein potential entdeckt und in der sechsten Staffel ein paar seiner Tracks zur Untermalung dieser epischen Serie verwendet.

https://www.youtube.com/watch?v=W_d_ia5bXmo

Forndom

Die Kultur, die Traditionen, die Geschichte und die melancholischen Landschaften der ländlichen Teile Mittelschwedens sind die Hauptelemente innerhalb des musikalischen Universums von Forndom. Im April diesen Jahres erschien das dritte Album von FAÞIR und lässt uns erneut in dieses Universum eintauchen. Wie so viele kleine Künstler in dieser Liste zeigt uns auch Forndom welch großartige Musik sich außerhalb der Mainstream Playlisten finden lässt. Hier die Single-Auskopplung Yggdrasil seines aktuellen Albums:

https://www.youtube.com/watch?v=LEm770qjG0Q

Schlusswort

Hoffentlich hat dir dieser Beitrag gefallen und du konntest sogar den ein oder anderen neuen Künstler für dich entdecken. Teilweise ist es gar nicht so einfach neue Künstler einer bestimmten Nische zu finden und ich persönliche freue mich immer wieder über eine Neuentdeckung. Wenn du noch weitere Künstler entdecken möchtest kannst du dich gerne auch an meiner Spotify Playlist erfreuen. Solltest du noch Fragen oder Anregungen haben dann scheue dich nicht diesen Artikel zu kommentieren und natürlich freue ich mich auch über jeden einzelnen Follower auf meiner Playlist, bei Facebook oder Instagram.


Kommentare

  1. Danke für deine Top 10 Künstler. Ich habe sogar zwei Bands noch nicht gekannt und werde mir diese Klänge die Tage gönnen. Deine Playlist ist schon in meiner Bibliothek.

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.